Zum Inhalt springen
Alpaka to go

Alpaka to go

Lesedauer: ca. 2 Min. | Text: Jennifer von Glahn

Sie hören auf Namen wie Ferdi, Ivo, Stan, Xaver oder Diego. Und sie sind flauschig. Elf Alpakas leben auf dem Hof Fischer. Und sie lieben Spaziergänge!

Wer einmal mit einem Alpaka am Führstrick durch die idyllische Haard gewandert ist, der ist nicht nur entspannt, erholt und voller guter Laune – nein, die meisten Gäste möchten „ihr“ Alpaka auch gleich mit nach Hause nehmen.
Die kuscheligen Tiere gehören zu Tatjana Mlinar und Ludger Fischer. Seit sieben Jahren führen sie den Hof an der Sinsener Straße in Oer-Erkenschwick, mittlerweile in der fünften Generation. „Als wir den Hof übernommen haben, haben wir uns was überlegt, um den Hof zu beleben“, sagt Ludger Fischer. Dazu gehören heute ein kleiner Selbstbedienungs-Hofladen, eine Pferde-­Pension und Alpaka-Wanderungen!

Das einzigartige Angebot im Ostvest gibt es erst seit rund einem Jahr. Immer samstags und sonntags geht es morgens für ca. zwei Stunden durch die Haard. Die Gäste sind unterschiedlich – von Familien und Freunden über Schul­klassen, Kegelclubs, ältere Menschen und Menschen mit Beeinträchtigungen. Alle haben gleichermaßen Freude an den sanftmütigen und flauschigen Alpakas. So unterschiedlich wie ihre Farben – weiß, braun oder schwarz – so unterschiedlich sind auch die Charaktere der Alpakas. „Es gibt forsche und ängstlichere, zurückhaltende und selbstbewusste. Aber neugierig sind sie alle“, sagt Ludger Fischer.

Vor allen Dingen sind die Alpakas grundsätzlich lieb zu allen Menschen. „Das Alpaka kommt immer brav mit, man muss es ausnutzen, dass es Herdentiere sind. Wenn das Leittier losgeht, dann laufen alle anderen hinterher“, so Tatjana Mlinar. „Manchmal gehen sie auf Distanz, es sind schließlich Fluchttiere. Aber das Eis ist meist ganz schnell
gebrochen“, sagt Tatjana Mlinar.
Die Pflege der Tiere nimmt auch viel Zeit in Anspruch. „Aber das empfinde ich nicht als Arbeit, das ist Befreiung“, sagt die 55-Jährige. Und genauso entspannt und befreit fühlen sich die Gäste nach einer Wandertour. „Es ist schön nach einer Tour, dass man sieht, dass die Leute Spaß hatten und glücklich sind“, sagt Ludger Fischer. Am Ende jeder Tour kann man sogar ein Säckchen mit etwas Vlies und dem Namen seines Tieres erwerben. „Zum Kuscheln für zu Hause“, sagt das Paar schmunzelnd. Denn die Trennung fällt oft schwer. Wie gut, dass man eine Alpaka-Wanderung immer mal wieder machen kann. 

Info
Hof Fischer

Adresse

Sinsener Str. 43
45739 Oer-Erkenschwick

Kontakt

Email: info@hof-fischer.com
Mobil: 0175 722 6597

Artikel teilen:

Mehr aus Ihrem Vest: