Zum Inhalt springen
Radweg an der Esseler Straße in der Diskussion
Foto: Stadt Oer-Erkenschwick/ Carsten Wewers

Radweg an der Esseler Straße in der Diskussion

Lesedauer: ca. 1 Min. | Text: RDN Verlag

Bürgerantrag für die nächste Ratssitzung liegt vor.

"Der Bau des Radweges an der Esseler Straße ist aus meiner Sicht ein wichtiger Schritt, um die Infrastruktur für den Radverkehr zu verbessern", erklärt Bürgermeister Carsten Wewers auf seiner offiziellen Facebook-Seite im Zuge der jüngst entstandenen Diskussion. "Einen Bericht über das Fehlen dieses Radweges konnte man in der örtlichen Presse lesen", so der Bürgermeister weiter. Die Planungen seien jedoch schon deutlich weiter vorangeschritten. 

Planungen werden konkreter

Die Esseler Straße ist eine Landesstraße mit der Bezeichnung L889. In der Kommunikation der Stadt Oer-Erkenschwick mit dem Landesbetrieb Straßen NRW spielt der Radweg bereits seit vielen Jahren eine besondere Rolle. Jetzt werden die Planungen konkreter. Der Bund und das Land Nordrhein-Westfalen investieren erheblich in den Ausbau von Radwegen an Landes- und Bundesstraßen. Der Radweg an der Esseler Straße besitzt dabei besondere Priorität. Voraussetzung für den Bau des Radweges ist, dass es eine entsprechende Einigung mit den Eigentümern der landwirtschaftlichen Flächen gibt. Die Ausführungsplanungen, die in diesem Fall auch den Umwelt- und Artenschutz berücksichtigen müssen, werden bereits vorangetrieben. Ziel des Landesbetriebes Straßen NRW ist der Baubeginn bereits im Jahr 2022.

Für die nächste Ratssitzung liegt mir ein entsprechender Bürgerantrag vor, den ich gerne unterstützen werde, um die Dringlichkeit der Maßnahme nochmals zu bekräftigen. Dort werde ich auch nach Rücksprache mit dem Landesbetrieb ausführlich über das Vorhaben berichten.

Stadt Oer-Erkenschwick

Artikel teilen:

Mehr aus Ihrem Vest: